Führung Erleben & Reflektieren im Husky-Rudel

Unser Husky – Führungstraining ist derzeit einzigartig in Deutschland.

Huskies sind besondere Hunde. Sie sind sehr menschenfreundlich, sensibel und ganz speziell im Umgang mit Führung. Extrem schnell wird im Umgang mit Ihnen deutlich, wie die eigene Führung wirkt, welche der persönlichen Führungsansätze erfolgreich sind und welche überhaupt nicht funktionieren. Einfühlungsvermögen, aber auch Bewusstsein über das persönliche Handeln ist gefragt. Gleichzeitig haben wir hier die Möglichkeit sowohl die Führung von „schwierigen“ Einzelpersonen, als auch die Gestaltung von Team- / Gruppendynamik zu simulieren.

Und genau diese Eigenschaften machen wir uns bei dem Husky – Boxenstopp zu nutze. Wie wirkt dabei meine Führung? Dies wird deutlich und kann sehr gut von einem Coach beobachtet werden. Umstellungs- / Änderungsansätze von Führung können direkt ausprobiert und – mit deutlichen Signalen – auf ihre Wirkung hin erfahren werden. Hundeerfahrung ist dabei nicht erforderlich.

Ziele

Sie haben die Gelegenheit, alle notwendigen Führungseigenschaften wie

  • Konsequentes Handeln,
  • Verständnis,
  • Empathie sowie
  • Wertschätzung und Vertrauen

in einem für Sie gewiss neuen und ungewöhnlichen Kontext zu erfahren.

Erleben Sie

  • Zeit zu haben über sich selbst und die eigene Wirkung zu sinnieren,
  • konkrete Ansätze für den Führungsalltag zu gewinnen.

 

Inhalte:

Vertrauliche kurze und persönliche Coaching-Gespräche, eingebettet in das Erlebnis, Huskies individuell aber auch als kleines Rudel (Team) zu führen

Rahmen

Kleine Gruppe: max. 9 TN

1 Tag, intensiv

Termin: Freitag, 23. Februar 2018

Uhrzeit: 09:00 – 17:30 Uhr

Begleiten werden Sie Dr. Vera Tüns und Thomas Hanke

Ort: Haus der Hunde, Am Rosenberg 2, 54576 Hillesheim (Eifel)

Bei Bedarf helfen wir gerne bei der Hotelsuche.

Ihre Investition: 395 € (netto) inkl. Kaffeepausen, Mittagessen, Getränke, Seminarmaterial, Dokumentation.

Melden Sie sich jetzt an: bt.buero@liw.de